Friedrich Bastian

Immer für neue Impulse gut: Friedrich Bastian ist ein singender VDP-Winzer, ein weinbegabter Opernsänger und Inselbesitzer und nicht zuletzt der innovative Kopf eines 300 Jahre alten Familienunternehmens.

Vita

Friedrich Bastian, Jahrgang 1968, wächst in einer alten Winzerfamilie auf. Seit Generationen wird hier mit dem Namen auch gleich der Beruf vererbt – folglich erlernt er das Winzerhandwerk. Mit knapp 21 Jahren überlassen ihm die Eltern die Verantwortung im Weinkeller. An diesem Punkt hätte sich noch ein Weinbaustudium anschließen können, die Weinbauhochschule liegt immerhin direkt gegenüber auf der anderen Rheinseite. 1989 setzt Friedrich Bastian mit seinem ersten Weinjahrgang ein deutliches Zeichen und zeigt damit seine Begabung für den Wein. Doch die Begeisterung für diesen vorgezeichneten Weg ist eher gering, viel mehr faszinieren ihn Musik und Theater.

1990 ersingt er sich einen der ebenso raren wie begehrten Studienplätze für Gesang an der Münchner Musikhochschule. Die Opernbühne scheint die Welt zu sein, die weiter als das Rheintal ist. Erste Anfänger-Engagements führen ihn nach dem Diplom bis auf die Bühne der Bayerischen Staatsoper und an das Hessische Staatstheater Darmstadt. Inszenierungen mit August Everding oder Werner Schroeter schaffen beeindruckende Theatererfahrung. Dennoch bleibt er gleichzeitig für die Produktion der Weine in Bacharach verantwortlich. 1993 wird für den Winzer Friedrich Bastian zu einem besonders wichtigen Jahr: Mitten im Studium übernimmt er das Familienweingut – zunächst als Pächter, 2005 schließlich als Eigentümer. Als freier Konzertsänger kann er die Familientradition erfüllen, ohne seine künstlerische Leidenschaft vernachlässigen zu müssen.

So entsteht 2008 das Programm Cuvée Surprise. Die außergewöhnliche Liaison seiner Begabungen lässt die Medien auf den Bariton aufmerksam werden und so kommt Friedrich Bastian ins Fernsehen.

Ob im ARTE-Vierteiler Der Rhein, auf dem ARD Musikantendampfer, als Gast bei SWR on tour, bei der SWR-Sendung Expedition in die Heimat, beim Mittelrhein Musik Festival oder einfach nur in der Konzertscheune auf seiner eigenen Rheininsel: Mit der Musik, die ihm am Herzen liegt, erreicht er jetzt von seinem Weingut aus ein großes Publikum jenseits der Opernbühne.

Übrigens:
Die Doppel-DVD „Der Rhein“ (ARTE-Edition, 4 x 45 min.), auf der u.a. auch eine Episode aus Cuvée Surprise aufgezeichnet ist, erhalten Sie im Weingut zum Preis von 24,90 Euro.

Franz Schubert: An die Musik
Klavier: Hedayet Djedikkar   Bariton: Friedrich Bastian

Friedrich Silcher: Ännchen von Tharau
Klavier: Hedayet Djedikkar   Bariton: Friedrich Bastian

George Gershwin: By Strauss
Klavier: Hedayet Djedikkar   Bariton: Friedrich Bastian

Cuvée Surprise

Aufgewachsen mit den Mythen und Legenden des Loreley-Tales und den mitunter skurrilen pathetischen Klischees über den wohl deutschesten aller Flüsse, beschreibt Friedrich Bastian in seinem spielerisch komponierten WeinMusikTheater so augenzwinkernd wie aufrichtig den Weg vom Winzer zum Sänger und wieder zurück. Und so konnte es passieren, dass er – ganz anders als er es sich selbst jemals hat vorstellen können – heute gerne als „singender Winzer“ vor seinem Publikum steht.
Cuvée Surprise ist eine lockere, stimmungsvolle und selbstironische Präsentation der Weine vom Mittelrhein, verwoben mit der Kulturgeschichte dieser großartigen Landschaft – vorgestellt von einem der maßgeblichen Winzer dieses kleinen Anbaugebietes.

Cuvée Surprise ist vieles, nur nicht trocken im Abgang!
Cuvée Surprise auf der Insel Heyles’en Werth.
Reservierung
Cuvée Surprise kommt auch zu Ihnen! Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot.
Anfrage

Betreff: CUVÉE SURPRISE-Reservierung

*Pflichfelder

Betreff: CUVÉE SURPRISE-Anfrage

*Pflichfelder